JUBILÄUM: 8 Jahre Tierarztpraxis

Rückblick auf 8 Jahre Tierarztpraxis Dr. Matthias Seewald – Tierarzt am Alpenzoo

 

Die Vision

Die Praxis stand vor 8 Jahren noch in den Kinderschuhen – mittlerweile ist sie aber ganz schön erwachsen geworden und entwickelt sich durch viel Engagement und Herzblut immer weiter.

Mit meiner eigenen Praxis wollte ich von Anfang an das Ziel erreichen, durch eine hohe Qualität an medizinischer Versorgung die Lebensqualität von Hunden, Katzen, kleinen Heimtieren und den Tieren des Alpenzoos zu erhalten und zu verbessern.

Obwohl ich mich damals gerade erst selbstständig machte, war es mir wichtig ein solides Diagnose- und Behandlungsspektrum und das dafür nötige medizinische Equipment anzubieten. Wie ihr weiter unten lesen werdet, waren dafür zu Beginn einige originelle Ideen notwendig.

Diagnostik: Die Basis jeder erfolgreichen Behandlung

Eine genaue Diagnose zu stellen war von Anfang an mein Ziel, denn so ist die effektive Behandlung erst möglich.

Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, brauchte es dafür eine Menge medizinischer Geräte. Hier Abstriche zu machen kam für mich nie in Frage! Ich musste nur gute Geräte zu erforderlichen Preisen organisieren: Das erste Blutanalysegerät hatte ich zum Beispiel von einer Kinderklinik gekauft. Ein Hausarzt hat mir kurz vor seiner Pensionierung eine Zentrifuge und ein weiteres Blutanalysegerät überlassen, usw.

Über die letzten 8 Jahre wurden diese und andere Geräte nach und nach durch neueste Modelle ersetzt und es kamen noch viele weitere dazu. (Wir verfügen im Moment über: 2 Dentalröntgen, 1 digitale Röntgenanlage, HD Ultraschall, IR Kamera, IR-Dioden Laser, Blut und Harnanalysegeräte und vieles mehr.)

Chirurgie: Präzise Eingriffe mit größter Sorgfalt

Besonders der Fachbereich Chirurgie hat es mir angetan. In den letzten Jahren durfte ich große Chirurgen und Lehrmeister kennenlernen, die mich inspirieren und motivieren. In meiner Freizeit beschäftige ich mich sehr gerne mit neuesten OP-Techniken und ich freue mich schon jedes Mal auf meine regelmäßigen Chirurgie-Fortbildungen. Das Schöne in einer sich schnell entwickelnden Zeit zu leben ist, dass man sich selbst auch ständig weiterentwickeln und verbessern kann.

So sah unser Operationsraum vor 8 Jahren aus: Mit Deckenlampen von der Klinik Innsbruck, ausgemusterten Perfusoren aus Schweizer Kliniken und Geräten zur Blutstillung aus dem Wiener AKH stellte ich eine sehr funktionelle OP-Ausstattung zusammen.

Im Bereich der Chirurgie, der meiner Meinung nach ein so wichtiger zur Behandlung von vielen Tieren ist, habe ich in den letzten Jahren regelmäßig an Optimierungen gearbeitet. Hier ein paar Beispiele: Wir arbeiten in der Anästhesie mit geschlossenen Systemen sowie Narkosegasabsaugung und ständigem Monitoring; In der Weichteilchirurgie verwenden wir die LigaSure-Technik (veröden statt abbinden) und in der Knochenchirurgie werden neueste winkelstabile Platten eingesetzt.

Zahnmedizin: Professionelle Behandlungen vom Zahntierarzt

Den Zahn OP-Tisch habe ich damals aus einer 50 Jahre alten Badewanne der Kinderklinik Innsbruck umgebaut – mittlerweile steht hier ein hochmoderner Tisch mit integrierter Heizplatte. Dieser lässt eine vielseitige Positionierung des Patienten (durch Bluetooth Fernsteuerung) während einer Operation  zu.

Ich bin auch Gründungsmitglied und seit 2017 Präsident der ÖGTZ (Österr. Gesellschaft für Tierärztliche Zahnheilkunde) – einem Verein, der v.a. die Tierärzteschaft im Bereich der Zahnheilkunde unterstützt und bereits viele Fortbildungen veranstaltet hat. Letztes Jahr wurde das ÖTK Diplom für Zahn- und Kieferchirurgie bei Klein- und Heimtieren in Österreich durch unseren Verein etabliert.

Herzlichen Dank für die letzten 8 Jahre!

Ein riesiges Danke an mein Team, welches jeden Tag an meiner Seite steht und unter höchsten Anforderungen arbeitet: Tanja, Traudi, Corina, Nina, Alessia, Wanni, Maria und Finn. Ihr seid ein super Team und ich bin stolz auf euch!

Von Herzen möchte ich mich bei unseren Kunden und Patienten bedanken. Ohne die vielen Tierbesitzer, die unsere Arbeit schätzen und unsere Werte teilen, wäre meine Vision nie Wirklichkeit geworden.

 

Ihr Dr. Matthias Seewald

GENESUNGSGESCHICHTEN: KATER LADI

Kurz vor Weihnachten wurde Kater „Ladi“ in kritischem Zustand nach einem Autounfall zu uns überwiesen. Sofort fand eine genaue Untersuchung statt.

Die Diagnose:

  • schwere knöcherne Verletzungen
  • mehrfache Beckenfraktur
  • die Verankerung des Beckens in der Wirbelsäule hatte sich auf beiden Seiten gelöst (Iliosakralgelenk Diastase)
  • Fraktur des linken Oberschenkelkopfes
  • Kreuzbeinfraktur
  • keine bis wenige Reflexe.

Weiterlesen