Dr. Seewald betrachtet CT-Scan Aufnahmen auf Computerbildschirm

CT-SCAN

Computertomographie –

Diagnostik in 3D.

Unser Ziel: Eine klare Diagnose als Grundlage für die erfolgreiche Therapie Ihres Tieres.

Was ist die Ursache für die Beschwerden meines Tieres? Haben alle nötigen Untersuchungen zur Diagnosestellung stattgefunden? Diese Fragen und viele mehr wollen wir für Sie beantworten!

Die Kleintierpraxis Dr. Seewald bietet Ihnen ein umfangreiches und hoch professionelles Angebot an diagnostischen Mitteln.

Conebeam CT – digitale Volumentomographie

Die Computertomographie wird bei uns vor allem in folgenden Bereichen eingesetzt:

Diagnostik von Zahn- und Kiefererkrankungen

Dieses besondere Computertomographieverfahren findet, besser bekannt unter DVT (digitale Volumentomographie) beim Menschen in der Zahn- und Kieferheilkunde Anwendung. Hier lassen sich Pathologien früh erkennen, in der Implantologie ist diese Technik nicht mehr wegzudenken.

Zahn- und Kieferpathologien, von der Zahnfraktur über diverse Fehlstellungen oder Zysten bis hin zu angeborenen/erworbenen Lippen-Kiefer-Gaumenspalten oder komplizierten Verletzungen z.B. nach Autounfällen können detailliert dargestellt werden.

Hier sehen wir zum Beispiel die Aufnahme einer Katze nach einem schweren Autounfall – Schädeltrümmerfraktur, Oberkieferfraktur, Augenbodenfraktur mit Verlagerung des Auges – der Patient ist nach 2 Eingriffen (1. Operation, 2. Implantatentfernung) vollständig genesen, das Auge konnte ebenso erhalten werden.

CT-Aufnahme eines Katzenschädels

Kleine Heimtiere (Kaninchen, Chinchillas, Degus, Meerschweinchen, Ratten, Hamster, Mäuse…) können dank dieses Verfahrens sehr genau untersucht werden. Einzelaufnahmen von Zahnröntgen sind bedingt durch das geringe Platzangebot im Mäulchen nur sehr schwer bis gar nicht möglich. Falls eine Narkose benötigt wird, ist die Narkosezeit meist sehr kurz (ca. 5 Minuten).

Dieses Chinchilla litt unter sogenannten Resorptivläsionen – einer Autoimmunerkrankung bei welcher die Zähne und teilweise auch umgebender Knochen durch körpereigene Zellen zerstört werden. An dieser Pathologie können besonders Katzen aber auch Hunde, Pferde oder auch Wildtiere erkranken. Leider ist sie bis jetzt nicht heilbar, aber es konnte zumindest eine Diagnose und Prognose gestellt werden.

CT-Aufnahme eines Chinchillaschädels

Tumordiagnostik

Hier machen wir uns mithilfe von Kontrastmittel einen genauen Überblick über die Durchblutung und die Blutzufuhr der jeweilig veränderten Strukturen. Dies ist sowohl für die Diagnosestellung als auch die etwaige operative Planung essentiell. Besonders bei Weichteiltumoren wie z.B. Schilddrüsentumoren, Hauttumoren oder auch Tumoren der inneren Organe (hierzu laufen gerade einige Forschungen bei der Herstellerfirma unseres CTs).

In diesem Bild sehen wir die Aufnahme eines Hundes, welcher an einem gutartigen Tumor (akanthomatöses Ameloblastom) erkrankte – wir konnten den Tumor und das massiv entzündete Gewebe mithilfe der 3D Planung gut entfernen, nach einer Abheilungszeit von ca 4 Wochen erfreute sich unser Patient einer wesentlich besseren Lebensqualität und ist vollständig genesen.

CT-Aufnahme eines Hundeschädels

Orthopädie

Besonders knöcherne Strukturen (einzelne/mehrere Knochen, Gelenke, Wirbelsäule) werden 3-dimensional dargestellt. Manche Pathologien können erst durch dieses bildgebende Verfahren erkannt werden.

Erkrankungen wie z.B. die Patella-Luxation (Kniescheibe ist statisch oder dynamisch nicht in der korrekten Position) können so diagnostiziert und die Ursache durch Vermessung gefunden werden. Für eine möglichst präzise Operationsplanung wird auch noch auf weitere Pathologien geachtet, wie zum Beispiel Verschleißerscheinungen der Kniescheibe/Rollkämme oder weitere Arthroseanzeichen. Die Operationsplanung kann direkt nach der Befundung erfolgen, manchmal auch mithilfe des 3D-Druckers.

CT-Aufnahme eines Hund

Die ausgezeichnete plastische und naturgetreue Illustration hilft uns dabei, Tierbesitzer einfacher über bestimmte Erkrankungen Ihres Lieblings aufzuklären.

Im Bild sehen wir die CT-Aufnahmen eines veränderten Ellbogengelenkes eines Hundes. Nach Diagnosestellung können etwaige Behandlungsmethoden direkt besprochen werden.

CT-Aufnahme eines Ellenbogen

Fluoroskopie

Die Fluoroskopie ist ein Durchleuchtungsverfahren welches auch mit unserem Gerät durchgeführt werden kann. Falls sich ein Tier (v.a. Hunde) sehr häufig verschluckt kann dies ein Zeichen eines Mega-Ösophagus (erweiterte Speiseröhre) sein.

Mithilfe dieses Verfahrens kann diese Pathologie bestätigt oder ausgeschlossen werden und das Beste: Das Tier braucht keine Narkose und darf einfach sein Lieblingsfressen aus einem Napf angereichert mit Kontrastmittel fressen.

Die Vorteile unseres Conebeam Computertomographen Vimago Pico HD

  • Sehr kurze Scanzeiten (ab 18 Sekunden)
  • Hochpräzise Auflösung (bis 0,1 mm)
  • 3D – Rekonstruktionen zum besseren Darstellen und Erklären
  • Scan und Operation in derselben Narkose möglich
  • Patientengrößen von 10g bis 80 kg, Durchmesser maximal 60 cm
  • Extra Feature: Fluoroskopie

CT-SCAN

Computertomotraphie – Diagnostik in 3D.